Fremdsprachen - Wortschatzaufbau

  • Veröffentlicht von Linguis @ 2008-02-22 – 12:07:48

    Eine Lanze für die 1500 Vokabeln!

    Guten Tag,

    hier bin ich wieder, nach einer gewissen Auszeit, um verschiedene andere Sachen zu erledigen.

    In einem der letzten Beiträge habe ich darauf hingewiesen, dass wir mit einem Wortschatz von 1500 Vokabeln nicht sehr viel weiter kommen werden. (Das ist jener Umfang an Vokabeln, der im Schnitt in den Kurses angestrebt wird.)

    Heute möchte ich nun jedoch für diese 1500 Wörter eine Lanze brechen: Es ist immer noch besser, 1500 Wörter zu können, als 5000 Wörter oberflächlich zu kennen. Das ist der Unterschied. Unter „können“ verstehe ich allerdings, diese Wörter sowohl passiv als auch aktiv, und dies zusätzlich in deren wichtigsten Formen, zu beherrschen.

    Wir leben in einer oberflächlichen Welt, in einer Welt, deren Lebensstil es nicht mehr zulässt, dass wir uns eingehender mit den grundlegenden Sachen beschäftigen, egal jetzt, ob es sich um die Gerätebeschreibung für den neuen DVD-Player oder eben um die Konjugation der Hilfszeitwörter und der unregelmäßigen Verben handelt. Gerade diese aber sind für das Beherrschen einer Fremdsprache von entscheidender Bedeutung. Erst dann, wenn man die wichtigsten grammatikalischen Grundregeln kann, hat man ein Fundament, um die weiteren 3500 Wörter richtig und punktgenau einsetzen zu können.

    Ganz wichtig dabei: Kennen und Können sind zweierlei.

    Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag sowie ein noch schöneres Wochenende, bei uns ist Frühling angesagt.

    844 mal gelesen